Home Nach oben Shop Inhalt Suchen Empfehlungen Anfahrt Impressum AGB's Kontakt PID-EDITOR
Versicherungen Win-Finanz Elektroheizung Groupware Replikation Shop-Verwaltung Lizenzmanagement Reisebuchung CSV-Export BP-PAUA KIDISYS PID-EDITOR Kassenlade Doublettensuche Fondscanner Partner SMS

 

 

PID-EDITOR 2.1 für WINDOWS

Warum Installationsprogramme selbst programmieren

wenn es PID-EDITOR für WINDOWS gibt?

Bild 1 Hauptbildschirm von PID-EDITOR

Für jeden Programmierer ist es ein erheblicher Arbeitsaufwand, nach Fertigstellung seines Programmes dafür ein Installationsprogramm zu erstellen. Speziell unter Windows sind einige Funktionen für ein Installationsprogramm erforderlich, die eine Programmierung in die Länge ziehen können. Abhilfe soll hier das Programm PID-Editor (Programm-Installations-Datei-Editor) schaffen. Dieses Programm ermöglicht dem Programmierer auf einfache Weise das Erstellen einer Installationsdatei, die von SETUP.EXE, dem Installationsprogramm, gelesen und ausgewertet wird. SETUP.EXE gehört zum Programmpaket und ist nun in zwei verschiedenen Versionen enthalten. Mit dem PID-Editor kann man ein Installationsprogramm für beliebig viele Dateien, die installiert werden müssen, schnell und einfach erstellen.

Eine erstellte PID-Datei läßt sich jederzeit wieder laden und verändern. In der PID-Datei wird angegeben, mit welchen Startinformationen SETUP.EXE am Bildschirm des Anwenders erscheinen soll, ob ein Gruppenfester im Programm-Manager von Windows erstellt werden soll, welchen Namen dieses Fenster erhalten soll und in welchem Pfad die Dateien installiert werden. Der Anwender kann diese Startinformationen, die nach dem Start von SETUP.EXE vorbelegt sind, wieder seinen Wünschen anpassen. Das Aussehen von SETUP.EXE kann der Programmierer mit dem Resource Workshop verändern, um beispielsweise sein Firmenlogo einzufügen. Die Position und Farbe des Prozentbalkens, welcher den Forschritt der Installation anzeigt, kann er durch Angabe der Koordinaten in der PID-Datei so auch leicht festlegen. Die Feldbezeichner der Ausgabe- und Eingabe-Felder müssen erhalten bleiben. Die Position dieser Felder kann man jedoch selbst bestimmen.

PID-Dateien sind Textdateien, die man auch mit einem einfachen Editor erstellen könnte. Diese Form sollten jedoch, wenn überhaupt, nur geübte Anwender von PID-Editor verwenden, da diese Form leicht fehleranfällig ist. Man kann PID-Dateien mit dem PID-Editor verschlüsselt abspeichern, um die Installationsinformationen für den Anwender unleserlich zu machen. Die Dateien, die SETUP.EXE installieren soll, werden im PID-Editor erfaßt. Hierbei kann jeder Datei als Information mitgegeben werden, ob SETUP.EXE ein Programmsymbol im Programm-Manager von Windows erzeugen soll oder nicht. Außerdem können auch Dateien, die mit COMPRESS.EXE von Microsoft komprimiert wurden, von SETUP.EXE entkomprimiert werden. In diesem Fall muß jedoch der Name der Quelldatei sowie der Name der Zieldatei angegeben werden. In der Dateiliste hat man jederzeit Übersicht über alle Dateien, über deren Größe, ob komprimiert oder nicht, in welchen Zielpfad sie installiert werden, und auf welcher Installationsdiskette sich die Datei befinden muß. Außerdem hat man laufend eine Übersicht über den auf der Diskette bereits belegten Speicher sowie auf die Anzahl der Dateien, die auf der aktuellen Diskette Platz haben. Eine Gesamtübersicht teilt Ihnen laufend mit, wieviele Dateien insgesamt (auch auf mehreren Disketten) angegeben wurden, wieviel Speicherplatz sie belegen und wie viele Disketten insgesamt benötigt werden. Der PID-Editor teilt auf Verlangen die einzelnen Dateien auf Disketten auf. Man kann dabei selbst wählen, für welches Diskettenformat die Aufteilung erfolgen soll. So kann man genau abschätzen, wieviele Disketten man jeweils benötigt. Das Installationsprogramm SETUP.EXE kann durch einfaches Anklicken eines Feldes im PID-Editor dazu gezwungen werden, nur dann die Installation fortzusetzen, wenn ein Kopierschutz mit KIDIFORM oder KIDISYS-Professional (Fordern Sie hierzu nähere Informationen bei uns an) installiert wurde.

Bild 2 Das beiliegende Installationsprogramm SETUP.EXE

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@ecl-gmbh.de
Copyright © 1995-2006 ECL Technologies & Consulting GmbH
Stand: 30. August 2014
disclaimer